FANDOM


Altirische GlossenBearbeiten

Unser Wissen über das Altirische (7.-9. Jh.) basiert fast vollständig auf der Überlieferung dreier dicht glossierter Handschriften. Es ist unklar, ob die Handschriften in Irland oder auf dem Kontinent entstanden sind.

  • Würzburg, Universitätsbibliothek, MS M.p.th.f.12 ('Würzburg glosses') --> Literatur
    • geplante Glossierung, ein "classroom text" (Orchard 2003:204)
  • Mailand, Biblioteca Ambrosiana, MS C. 301 ('Milan glosses')
    • Psalmenkommentar; Glossierung geht auf Máel Gaimrid zurück (Abt von Bangor 817-39)
  • St. Gallen, Stiftsbibliothek, 904 --> Digitale Edition
    • Priscian; Glossierung geht ebenfalls auf Máel Gaimrid zurück
    • Interessante Glossen (i.w.S.):
      • fol. 238: Kommentar zu Virgil: magnus poeta virgilius fuit. ni réid chene (Übersetzung des Altirischen: ‘and he isn’t easy, either’ (Orchard 2003:205))
      • fol. 204: In Ogam am oberen Rand: latheirt (Übersetzung: 'drunkenness, hangover' (Orchard 2003:205); auf fol. 189 steht ebenso latheirt am oberen Rand in normaler Schrift (--> weitere Belege und Erläuterung des Kompositums)
      • fol. 112: eines der frühesten Irischen Gedichte über die von den Vikingern ausgehende Gefahr: "Bitter is the wind tonight, It ruffles the deep sea's grizzled locks; I do not fear a crossing of the clear waves, By a band of greedy warriors from Scandinavia" (übersetzt von Orchard 2003:204).

Die beiden letzteren Handschriften scheinen im Kreis von Sedulius Scottus entstanden zu sein, einer der bekanntesten Irischen Perigrini auf dem Kontinent (Mitte 9. Jh.).

LiteraturBearbeiten

Orchard, Andy. 2003. "Latin and the vernacular languages: the creation of a bilingual textual culture." In: Charles-Edwards, Thomas (Hg.): After Rome. Oxford: UP, 191-219.

Plummer, Charles. 1926. "On the Colophons and Marginalia of Irish Scribes." In: Proceedings of the British Academy (12), 11-44.

Stokes, Whitley; Strachan, John. 1901. Thesaurus Palaeohibernicus. A collection of Old-Irish glosses, Scholia, prose and verse. Cambridge: UP. --> online

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki