FANDOM


HandschriftBearbeiten

  1. Text: Theologische Sammelhandschrift (zum Digitalisat des Clm 6233 der BSB München)
  2. Schriftheimat: vermutl. Tegernsee (B. Bischoff. 1974. Schreibschulen I. S. 136).
  3. Entstehungszeit: noch im 8. Jh.
  4. Provenienz: Freising
  5. Clm 6233 im Handschriftencensus - Bierbrauer, Nr. 82

GlossenBearbeiten

2 Stellen weisen nach Siewert (1989, S. 81f.) die Glossierung mit Griffel auf:

  1. Die auf 145v. Z.1 (zu lat. pugne) mitgeteilte Griffelglosse kann aufgrund neuerer Autopsien der Handschrift in ihrer Existenz nicht bestätigt werden (E. Glaser/A. Nievergelt. 2004. Ahd. Griffelglossen: Forschungsstand und Neufunde. In: Entstehung des Deutschen. Hrsg. v. A. Greule u.a. Heidelberg. S. 125; vgl. hierzu auch O. Ernst. 2007. Die Griffelglossen in Freisinger Handschriften des frühen 9. Jhs. Heidelberg. S. 46, Anm. 16) .
  2. Auf fol. 1v , Z. 18 sind über sed merita Griffelspuren erkennbar (im Digitalisat leider nicht zu sehen). An der von Siewert (1989, S. 81f.) gebotenen Lesung sind allerdings Zweifel angebracht (O. Ernst. 2007. Die Griffelglossen in Freisinger Handschriften des frühen 9. Jhs. Heidelberg. S. 46, Anm. 16). Eine sichere Lesung ist bislang nicht gelungen.

Editionen:

  • Klaus Sievert. 1989. Glossenfunde. Volkssprachiges zu lateinischen Autoren der Antike und des Mittelalters. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht. S. 78-83. [Studien zum Althochdeutschen, Band 11]

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki