FANDOM


HandschriftBearbeiten

  1. Text: Gregorius Magnus, Moralia in Job, pars IV (fragmentum), vermutlich kopiert aus Clm 6382 (---> Digitalisat der BSB München)
  2. Schriftheimat: Freising
  3. Entstehungszeit: unter Arbeo (764-783).
  4. Provenienz: Freising; Besitzvermerk aus dem 12. Jh.
  5. Clm 6297 im Handschriftencensus - Katalog der BSB -

GlossenBearbeiten

2 ahd. Schwarzstiftglossen, nach der Edition von A. Nievergelt (2012):

  1. 130vb, Z. 5, interlinear: celeberrime - deraer/uuerdiistu
  2. 132va, Z. 27, interlinear: placat - capahit


Weitere nicht sprachliche oder nicht identifizierte Griffel- und Farbstifteintragungen:

  • 10va, Z. 10 über cumque vier senkrechte Strichlein
  • 26rb, Z. 8 über -s von fructus ein Kreuzchen
  • 37r im Mittelsteg Zeichen (Schrift?)
  • 45va, Z. 21 über -eru- von inseruiunt feine Ritzung
  • 77r, m.r. einfache Zeichnung;
  • 112va, Z. 6 über adiugmentum - .er
  • Ornamente mit Schwarzstift fol. 105v, l.o. - 138v, o.l. - 139v, m.u. - 140v, m. - 142v, m.o.

LiteraturBearbeiten

Nievergelt, Andreas. 2012. Nachträge zu den althochdeutschen Glossen (2012). In: Sprachwissenschaft (erscheint).