FANDOM


Besonders intelligente, banale und absurde Dinge finden sich nicht nur an den Rändern altirischer, sondern auch in mittelalterlichen isländischen Handschriften. Die Arbeit von Christine M. Schott (2010) habe ich gerade entdeckt: Footnotes on Life. Marginalia in Three Medieval Icelandic Manuscripts.

Ein paar Beispiele daraus (mit Übersetzung und Seitenzahl von Schott):

“ſeíntt er heımſkan at ſnotra” (It takes a long time to make a fool wise) [S.31]

“gud mínn veít ad god er míolkíṅ heít | þat þikkıs ȷone mínum” (God knows that the milk is good hot—so it seems to my Jón) [S.20]

“eınſ dæmin eru uerſt | ollum þicıs uíf beſt" (Single examples are the worst; every man thinks his wife is
the best) [S.32]

“ȷa er meyıar neı aſtenn mınn” (Yes is the no of a woman, my dear man) [S.32]

“ſkítz er uon us raze” (Excrement is to be expected out of a backside) [S.31f.]

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki