FANDOM



HandschriftBearbeiten

  1. Text: Gregor: Exzerpte aus der Bibel (AT u. NT), Gregor (In Ez Lib.2), Varia (-->Beschreibung); (--> Digitalisat)
  2. Schriftheimat: St. Gallen
  3. Entstehungszeit: 760-780; letztes Viertel d. 8. Jh. - p. 58-106, 422-503 von der Hand Winithars
  4. Provenienz: St. Gallen
  5. Handschriftencensus;

GlossenBearbeiten

Nach der aktuellen Edition von A. Nievergelt.2009. S. 34-54 enthält die Handschrift

  • 4 als ahd. identifizierte Griffelglossen in Runenschrift (die Interpretamente werden hier in der Transkription von A.. Nievergelt aufgelistet):
  • p. 55, Z. 3, rechter Rand: zu lat. animositatem - ahd. duuuisurunga
  • p. 144, Z.16, interlin.: zu lat. allegoriam - ahd. keruni
  • p. 249, Z. 16, interlin.: zu lat. et testinauit - ahd. entikesitot
  • p. 532, Z. 11, interlin.: zu lat. prodigia - ahd. rabouhhan
  • 2 einzelne Runen mit Griffel:
  • p. 335, Z. 9, interlin.: über au[tem] - b
  • p. 378, Z. 8, interlin.: über Non - m (oder d?)
  • weitere Griffeleintragungen (ahd./lat. Glossen, Personennamen, Zeichnungen etc.): vgl. hierzu demnächst A. Nievergelt, in Vorber.

EditionenBearbeiten

  • Nievergelt, Andreas. 2009b. Althochdeutsch in Runenschrift. Geheimschriftliche volkssprachige Griffelglossen. ZfdA, Beiheft 11. Stuttgart: Hirzel. S. 30-54.
  • Nievergelt, Andreas. Althochdeutsch in frühen St. Galler Handschriften. (in Vorbereitung).

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki